X Vous utilisez un ancien navigateur qui ne permet pas d'afficher le site de façon optimale, merci de préférer Chrome, Firefox, Opera, etc...

Geplanter Dokumentarfilm über die Geschichte der COOP Alsace

Die über einhundert Jahre lange Geschichte der COOP Alsace wurde mit der Zwangsliquidation des Unternehmens im Jahr 2015 jäh beendet. Dennoch sind die von der „COOPÉ“ hinterlassenen Spuren zahlreich - sowohl in der Erinnerung als auch in der elsässischen Landschaft, beginnend mit dem außergewöhnlichen architektonischen Kulturerbe seines einstigen Sitzes am Port du Rhin. Eine lange und manchmal bewegte Geschichte, die geprägt wurde vom Aufkommen der genossenschaftlichen Bewegung, zwei Weltkriegen, dem wirtschaftlichen Aufschwung nach dem 2. Weltkrieg bis zur Wirtschaftskrise, dem Niedergang und dem darauf folgenden Ende dieses wirtschaftlichen Abenteuers.

All dies möchte der Straßburger Regisseur Alexis Metzinger erzählen, dem wir die Dokumentarfilme über den berühmten Illustratoren John Howe sowie die bemerkenswerte Dokumentation „À la recherche du Hobbit“ über Tolkiens Universum verdanken, die 2014 auf Arte ausgestrahlt wurde. Mit Unterstützung von Philippe Wendling, Journalist, Historiker und Autor des 2014 erschienenen Buches: „Coop Alsace: Plus d'un siècle de complicité partagée“ (Coop Alsace: Mehr als ein Jahrhundert gemeinsame Komplizenschaft) wird der Dokumentarfilm dieses Epos über Erfahrungsberichte ehemaliger COOP-Mitarbeiter und Archivbilder wieder aufleben lassen. Die Ausstrahlung dieses Dokumentarfilms ist noch vor Sommer 2017 auf France 3 Alsace vorgesehen.