X Vous utilisez un ancien navigateur qui ne permet pas d'afficher le site de façon optimale, merci de préférer Chrome, Firefox, Opera, etc...

Wenn die COOP als Drehort für einen belgischen Krimi dient…

Kürzlich konnte man seltsame Gestalten bei der COOP antreffen: Ermittler der belgischen Polizei, einen mutmaßlichen Mörder und eine auf dem Festival von Cannes ausgezeichnete Schauspielerin... Eine ganze Woche lang war das Verwaltungsgebäude der COOP nämlich Drehort für den Spielfilm „Une part d'Ombre“. Diese französisch-belgische Koproduktion unter der Regie von Samuel Tilman erzählt die Geschichte von David, einem jungen Familienvater, der nach einem mit Freunden in den Vogesen verbrachten Wochenende des Mordes beschuldigt wird... Schnell wird klar, dass David mit seinem tadellosen Äußeren ein nicht so glattes Leben führte wie er vorgab...

Mit Fabrizio Rongione in der Rolle des David und Natacha Régnier, die 1998 in Cannes die Auszeichnung als beste Schauspielerin für ihre Rolle in „La vie rêvée des anges“ (dt. Titel: „Liebe das Leben“) erhielt.